Über uns

Die Familiäre Tagesbetreuung ist eine Fachberatungs- und Fachvermittlungsstelle für Kindertagespflege (Tagesbetreuung von Kindern durch Kinderfrauen/Tagesmütter/-väter) für das Stadtgebiet Aachen.

Sie ist anerkannter Maßnahmeträger nach der Qualifizierungs- und Prüfungs­ordnung des Bundesverbandes für Kindertagespflege und wurde als Bildungs­träger für Qualifizierungen für Kindertagespflege im Rahmen des Aktionspro­gramms Kindertagespflege zertifiziert.

1994 schlossen sich Aachener Familien-und Sozialverbände, u.a.

  • Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Regionaler Caritasverband
  • Sozialdienst katholischer Frauen
  • Verband alleinerziehender Mütter und Väter
  • Deutscher Kinderschutzbund

zusammen und gründeten den Trägerverbund Familiäre Tagesbetreuung

Im September 1997 übertrug die Stadt Aachen den Aufgabenbereich der Kindertagespflege an den Trägerverbund.

Im Auftrag des Jugendamtes erfüllt die Familiäre Tagesbetreuung die gesetzlichen Aufgaben der Beratung, Qualifizierung, Vermittlung und fachlichen Begleitung für den Bereich der Kindertagespflege.

Seit 2005 ist die Förderung der Entwicklung des Kindes (Erziehung, Bildung und Betreuung) in Kindertagespflege neben den Kindertageseinrich­tungen ein gleichrangiges Angebot der Kindertagesbetreuung.

 

Förderung durch Bundesprogramme 

Mit dem Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gezielt die Weiterentwicklung der Kindertagespflege. Von Januar 2019 bis Dezember 2021 werden 48 Modellstandorte gefördert. Nach dem Motto „Qualifiziert Handeln und Betreuen“ setzt das Bundesprogramm auf Qualifizierung der Tagesmütter und -väter, Verbesserung der Rahmenbedingungen und die Stärkung der Zusammenarbeit mit den Kommunen.

Die Familiäre Tagesbetreuung e.V. hat sich als freier Träger mit Unterstützung der Stadt Aachen beworben und darf seit Februar 2019 am Bundesprogramm "ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt" teilnehmen. 

Die Familiäre Tagesbetreuung e.V. durfte von 2016 bis Ende 2018 bereits an dem Bundesprogramm „Kindertagespflege: Weil die Kleinsten große Nähe brauchen" als einer von deutschlandweit 31 Modellstandorten teilnehmen. Hierdurch konnten nicht nur neue Kindertagespflegepersonen mit 300 Unterrichtseinheiten nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch qualifiziert werden, sondern auch die Kindertagespflegepersonen, die bereits das Zertifikat nach dem DJI Curriculum erfolgreich erworben hatten, konnten die Anschlussqualifizierung mit 140 Unterrichtseinheiten besuchen.

 

Mit der Familiären Tagesbetreuung steht Eltern, Kindertagespflegepersonen und solchen, die es werden wollen, ein praxiserfahrener Partner zur Seite.